Suche
Suche Menü

Durchblick auf Knopfdruck

Als schaltbares Glas wird ein Glas bezeichnet, das durch Anlegen einer elektrischen Spannung seine Durchsicht verändert – entweder ein transluzenter Sichtschutz oder transparent. Über diese Eigenschaft verfügen Verbundgläser, bei denen zwischen zwei oder mehr Glasscheiben eine spezielle LC-Folie (liquid crystal, Flüssigkristall) einlaminiert ist.

Die Flüssigkristallmoleküle in der Folie verändern durch Anlegen einer elektrischen Spannung ihre Ausrichtung. Ohne Stromzufuhr ordnen sie sich willkürlich an, so dass die Folie weiß transluzent erscheint oder streuen einfallendes Licht. Wird eine Spannung angelegt, richten sich die Kristallmoleküle systematisch aus, wodurch die Folie transparent wird.
Somit kann man auf Knopfdruck zwischen Durchsicht und Blickdicht (Privatsphäre) wechseln.

Schaltbares Glas: Durchblick auf Knopfdruck

Das Glas bietet unterschiedlichste Einsatzmöglichkeiten: im Innenbereich z. B. für Trennwände in Besprechungsräumen oder integriert in ein Isolierglas in Fenstern oder Fassaden.

Durchblick auf Knopfdruck mit schaltbarem Glas

Der elektrische Anschluss kann bei Einsatz in gerahmten Konstruktionen über die Glaskante erfolgen. Daneben gibt es auch schaltbare Gläser zur rahmenlosen Verwendung und deren Ansteuerung über stromführende Glasbeschläge erfolgt. Mit dieser Beschlagtechnik sind Dreh- oder Pendeltüren oder auch Faltwände realisierbar.

Es werden vornehmlich Gläser mit Sicherheitsglaseigenschaften eingesetzt.

Durchblick auf Knopfdruck: Links

Schaltbares Glas – Produktinfos

Weitere Informationen zu „Intelligentem Glas“

Weitere Informationen zu schaltbarem Glas

Informationen und Video zu schaltbarem Glas

Print Friendly, PDF & Email
Weitere Informationen

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.